Jahreskonzert 2017: Das verwunschene Haus - Ein Abend voller Spuk und Spannung

Showtime mit Brass-Sound und Gänsehaut

Für das diesjährige Jahreskonzert hat der Musikverein Buckten einen riesigen Aufwand

betrieben, um seine Darbietungen in ein audiovisuelles Gewand zu kleiden und damit das

Motto „Das verwunschene Haus“ den überaus zahlreichen Besuchern zu präsentieren.

Den ersten Teil des Konzertes bestritt die Future Band unter der Leitung von Roger Leoni.

Die jungen Musikanten übernahmen selbst die Moderation und bereiteten auch schon das

Feld für das Thema des Abends; das Publikum wähnte sich bereits im verwunschenen Haus

des Barons von Winkel. Musikalisch vermochten die Jugendlichen wie immer zu überzeugen

und begeisterten mit engagierten und gekonnten Vorträgen.

Im weiteren Verlauf des Abends wurde man von einer Moderation geleitet, welche als Video

über der Bühne projiziert wurde. Martin Winkel als Geist Baron von Winkel lud dort zu

seinem 500. Geburtstag. Der Musikverein Buckten unter der Leitung von Cedric Fuhrer

agierte als Festorchester, dem morbiden Anlass entsprechend kostümiert, und eröffnete den

zweiten Teil mit dem Contest March „The Wizard“ von George Allan. Es folgte eine

Erstaufführung des Konzertstückes „The Raven“ in einer vom Dirigenten arrangierten Brass

Band-Version. Wie alle aufgeführten Werke meisterten die Musikanten dieses

anspruchsvolle Werk mit Bravour und hoher Musikalität. Anschliessend chauffierten vier

Zombies den zum Leben erweckten Solisten Urs Itin auf die Bühne. Sein „Live and let die“

auf dem Soprano Cornet gefiel und wurde heftig applaudiert. „Nosferatu“ von Mario Bürki

beschwor mit den vielen Effekten, den vokalen Einwürfen und dank dem hervorragenden

Percussionsregister einige gruselige Momente herauf.

Hexen, Geisterzüge und der Geist des Barons führten weiter von einem Höhepunkt zum

nächsten. Der Abend gipfelte schliesslich mit den Zugaben. Da befreite nämlich die Future

Band den Musikverein aus dem verwunschenen Haus, und gemeinsam vertrieben die 65

Musikanten mit „Ghost Busters“ und dem Marsch „Furchtlos und treu“ die Geister und boten

einen fulminanten Abschluss des tollen Konzertes.

Leo Degen

Nachfolgend finden Sie einige Impressionen von dem Abend unter dem Motto "Das verwunschene Haus". 

Weitere Aufnahmen von dem Konzert finden Sie unter www.youtube.com/mvbuckten.


Öffentliche Probe

Am 15. Juni 2017 findet eine Öffentliche Probe als Vorbereitung für den Seeländer Musiktag statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Sponsoren